Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Foto: eclypse78/iStockphoto.com

Print

EKBO-Hahn

Preis für Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Engagement ist preisverdächtig!

Der EKBO-Hahn 2015 wurde verliehen.

Was ist der EKBO-Hahn?

Der EKBO-Hahn ist ein Preis für Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Landeskirche.

Beispiele:

  • Weltrekord im Bibelhüllenstricken! Sie haben es in die Zeitung gebracht?
  • Konfi-Musical 10mal ausverkauft! Du hast es gepostet?
  • Neue Kirchenfenster endlich da! Ihre Kampagne holte das Geld?

Presse

Wichern-Verlag und EKBO haben wieder den Preis für gelungene Öffentlichkeitsarbeit ausgeschrieben. Wer kann sich dafür bewerben?

"Für den EKBO-Hahn können sich Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen bewerben, ob sie fantasievoll für die Restaurierung der Orgel oder des Kirchdachs werben oder eine interaktive Internetseite ihrer Gemeinde gestaltet haben. Der Preis soll diejenigen auszeichnen, denen es gelingt, Menschen auf zeitgemäße Weise für unsere Kirche zu interessieren und die ein Beispiel für andere Gemeinden sein können. Ich bin besonders gespannt auf Projekte aus den neuen Medien, wenn sich zum Beispiel Menschen über Facebook oder Google plus finden und sich verabreden, miteinander in den Gottesdienst zu gehen oder ein Predigtnachgespräch über Twitter fortgesetzt wird." (Antwort von Heike Krohn, Pressesprecherin der Landeskirche, Interview erschienen am 18. August 2013 in die Kirche)

Zum dritten Mal seit 2011 lobt die EKBO gemeinsam mit dem Wichern Verlag und Radio Paradiso einen Preis für gelungene Öffentlichkeitsarbeit aus. Die Bewerbungsfrist für den EKBO-Hahn geht auf die Zielgerade. Wer sollte sich angesprochen fühlen?

"Der Wettbewerb richtet sich an Kirchengemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Einrichtungen. Die eingereichten Projekte sollen fantasievoll sein, neu und zum Nachahmen anregen. Sie sollen viele
Menschen erreicht haben. Außerdem sind missionarische Inhalte wünschenswert. Wir suchen Projekte mit dem gewissen Etwas. Der Hahn freut sich darauf, die versteckten Diamanten im Futter herauspicken zu können."
(Antwort von Thorsten Wittke, Referent für Öffentlichkeitsarbeit der EKBO, Interview erschienen am 30. August 2015 in die Kirche).